Die Region Wetterau

claim

Wetterauer Schulpreis geht an die Gesamtschule Gedern

Schuldezernent Jan Weckler freut sich über die Auszeichnung der Gesamtschule in Gedern.

„Für das Projekt Sportklassen - Sportförderprogramm wird die Gesamtschule Gedern mit dem Wetterauer Schulpreis 2017 ausgezeichnet.“ Das teilt Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Jan Weckler mit.

Der Wetterauer Schulpreis wird in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen und soll „das vielfältige Engagement von Schulen nicht nur im Bereich von Umwelt, sondern auch im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich würdigen“, heißt es in den Richtlinien zur Verleihung des Wetterauer Schulpreises.

„Preisträgerinnen und Preisträger können Schülerinnen oder Schüler, Schulklassen oder Schulen im Wetteraukreis sein, die, ohne dazu verpflichtet zu sein, durch ihr Engagement das Wohl der Allgemeinheit in besonderer vorbildlicher Weise in den Bereichen Umwelt, Soziales, Kultur und Sport gefördert haben“, heißt es weiter.

Der mit 2.500 Euro dotierte Preis soll das Engagement der Schulen würdigen und dabei auch Kriterien wie Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit, Modellcharakter, Innovation und Ideenreichtum berücksichtigen.

Insgesamt gingen sechs Vorschläge ein, vier zum Thema Soziales und jeweils ein Vorschlag zu den Themenbereichen Umwelt und Sport.

„Die Vorschläge waren alle sehr gut begründet und die Wahl fiel der Jury nicht leicht. Letztendlich aber hat sich unter Berücksichtigung aller Kriterien das Projekt der Gesamtschule Gedern durchgesetzt und den Zuschlag der Jury erhalten“, so der Schuldezernent.

Sportklassen und Sportförderung

Die Gesamtschule Gedern setzt das Projekt Sportklassen/Sportförderprogramm seit mehr als sechs Jahren mit viel Fachwissen und großem Engagement um. Dabei wird den Schülerinnen und Schülern aller drei Schulzweige eine Schwerpunktsetzung im sportlichen Bereich und damit verbunden eine besondere Begabten- und Leistungsförderung geboten.

Bei diesem Sportprojekt werden einerseits in den Sportklassen zusätzliche allgemeine Sportstunden im Pflichtbereich erteilt, andererseits wird ein zusätzliches Training in einem Umfang von zwei Stunden pro Woche für die Jahrgangsstufe 5 und jeweils vier Stunden für die Jahrgangsstufen 6 bis 10 angeboten. Besonders hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen in der Stadt Gedern.

Zu den Schwerpunkt Sportarten gehören: Fußball, Tischtennis, Turnen, Leichtathletik und Mountainbiking, ab diesem Schuljahr auch noch Tanzen. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler von Lehrkräften und qualifizierten Trainern betreut und gefördert.

Das Sportprojekt ist nicht nur eine schulinterne Maßnahme. Die intensive Zusammenarbeit mit den Sportvereinen der Stadt und der Umgebung sowie mit verschiedenen Firmen und Betrieben, die im Rahmen von Kooperationsverträgen nicht nur finanzielle Unterstützung gewährleisten, ist ein wesentlicher Baustein des Erfolgs.

Zu den übergeordneten Zielen des Projekts gehören neben der intensiven sportlichen Betätigung auch die Entwicklung von Grundlagen und von Motivation für den leistungsorientierten Sport. Zudem werden Talente entdeckt und gefördert und an ein leistungsorientiertes Training herangeführt.

Teamfähigkeit, soziales Miteinander, Zeitmanagement, der Umgang mit Sieg und Niederlage, das Überwinden von Grenzen, das Erkennen von Möglichkeiten, das Verbessern der eigenen Möglichkeiten sowie die Wirksamkeit von Training zu erkennen, stehen dabei selbstverständlich und stets im Vordergrund, heißt es in der Antragsbegründung der Schule.

Im Rahmen der Sportklassen und des Sportförderprogramms werden zusätzliche Projekte, wie Tage der Talente, Stadtläufe, Schneesportwochen, Klassenfahrten und Sponsorenläufe durchgeführt.

„Die Sportklassen und das Sportförderprogramm der Gesamtschule Gedern tragen auch dazu bei, den Schulstandort Gedern in Zeiten des demografischen Wandels zu sichern. Durch das hochwertige Sportangebot hat sich der Einzugsbereich der Schule vergrößert. Mit besonderen und herausragenden Angeboten hat die Schule es geschafft, die Attraktivität des eigenen Standortes hervorzuheben“, so Schuldezernent Weckler.

Die Verleihung des Wetterauer Schulpreises ist für Dienstag, 5. Dezember 2017, um 14 Uhr vorgesehen. Die Verleihung findet in der Schule statt.

veröffentlicht am: 25.10.2017

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0