Die Region Wetterau

claim

Kulturpreis 2019 geht an die Flötistin Sabine Dreier

Sabine Dreier und Landrat Jan Weckler bei der Ausstellungseröffnung „Galerie im Kreishaus“ mit Werken von Jörg Eyfferth am gestrigen Dienstag im Friedberger Kreishaus. Die Künstlerin hat mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule Friedberg die Veranstaltung musikalisch umrahmt.

Der Kulturpreis des Wetteraukreises für das Jahr 2019 geht an die in Altenstadt lebende Flötistin Sabine Dreier. „Sabine Dreier ist eine Musikerin, die weit über die Grenzen des Wetteraukreises bekannt ist und mit einer Vielzahl von Auftritten und Veröffentlichungen ihr herausragendes Können unter Beweis gestellt hat“, sagt Landrat Jan Weckler.

Sabine Dreier, in Frankfurt geboren, legte nach ihrem Studium in Frankfurt und Mannheim das Orchestermusik-Diplom mit Bestnote ab. Das Konzertexamen erhielt sie am Konservatorium in Genf. In Meisterkursen bei international renommierten Musikern setzte sie ihre Studien fort. Anschließend widmete sie sich verstärkt der Aufführungspraxis Alter Musik und erweiterte ihre Kenntnisse durch ein intensives Studium historischer Quellen.

Ihre Musik trägt sie in unterschiedlichen Formationen vor, etwa mit dem Lautenisten Johannes Vogt im „Duo Mignarda“ sowie mit dem Gitarristen Rudolf Klemisch im „Duo Dialogo“ und im Trio „Trefoil classical“ mit dem Fagottisten Guido Spitz. Das bekannte Repertoire ergänzt sie mit Neuentdeckungen hochbegabter Komponistinnen und Komponisten, denen bisher keine oder nur wenig Aufmerksamkeit zuteil geworden ist.

Alte und neue Musik

Sabine Dreier beschäftigt sich aber nicht nur mit Alter Musik aus Mittelalter und Neuzeit. Im „Mutare-Ensemble Frankfurt“ und in dem Improvisationsensemble „Vermixelle-Quartett“ hat sie sich neuer und avantgardistischer Musik zugewandt. Mit dem Jazzgitarristen Michael Trifunovic gründete sie „Trefoil“, mit dem sie Musik im Stil des „Impressionistic Jazz“ macht.

Nach Engagements als Soloflötistin des Clara-Schumann-Orchesters Köln und des Telemann-Kammerorchesters Sachsen-Anhalt widmet sie sich kammermusikalischen Verpflichtungen im In- und Ausland, die auch Rundfunk-, CD- und Fernsehproduktionen beinhalten.

Sabine Dreier hat mittlerweile 17 CDs veröffentlicht. Ihre Ersteinspielung der Falckenhagen-Concerti gehörte 1996 zu den Top Ten in Spanien. Mit ihrer Musik war Sabine Dreier in ganz Deutschland unterwegs, trat aber auch bei Tourneen in Spanien, Tschechien, Italien, Australien und Russland auf.

Musik an besonderen Orten

Ganz außergewöhnlich ist ihr CD-Doppelalbum „Reflections – Flute Solos“, die Kompositionen aus 800 Jahren sowie Improvisationen enthält, die in ganz besonderen Natur-Räumen aufgenommen wurden. So etwa in der Friedberger Mikwe, in einer Kristallhöhle und in der Jugendstil-Schwimmhalle in Friedberg. In ihrer im letzten Jahr erschienenen CD begibt sich Sabine Dreier zusammen mit den Australischen Musikern Michael Trifunovic und David Bullock auf die „Traumreise – Way of Dreams“.

Sabine Dreier ist in der Wetterau tief verwurzelt und ist bei vielen Veranstaltungen auch im Kreishaus aufgetreten und hat mit ihrem einfühlsamen Spiel die unterschiedlichsten Veranstaltungen musikalisch begleitet. Ihr breites Wissen gibt sie an Schülerinnen und Schüler der Musikschule Friedberg weiter.

Die Verleihung des Wetterauer Kulturpreises ist für den Herbst vorgesehen. Ein genaues Datum wird noch bekannt gegeben.

veröffentlicht am: 31.05.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0